Kinderfest

Elsener Kinderfest – Ein voller Erfolg!

„Gehen wir morgen wieder zur Wasserrutsche?“ fragte die kleine Emilia erschöpft aber glücklich ihre Mama am Abend des Elsener Kinderfestes. Hinter ihr und zahlreichen Kindern aus Elsen und Umgebung lag eine kinder- und familienfreundliche Veranstaltung der Extraklasse. Die Kirmesgesellschaft Elsen-Fürth hatte im Vorlauf des Biwaks zum großen Elsener Kinderfest geladen.

Bei bestem Sommerwetter trafen alle jungen Gäste und Familien ein buntes Programm an: Auf der großen Showbühne gaben sich Zauberer und Tänzer die Klinke in die Hand. Keck moderiert von Jonas Clever wurde ein Programmpunkt nach dem nächsten vorgestellt und auf die Bühne gerufen. Wer kühle Abwechslung suchte, war auf der großen Wasserrutsche goldrichtig. Mit ihren 17 Metern Länge und 5 Metern Höhe entwickelte sie sich schnell zum Highlight für die kleinen Gäste.

 

Bei rund 30 Grad und Sonne schien auch das kurze Warten in Badesachen kein großes Thema zu sein. „Das ist der Wahnsinn. Die hat richtig viel Speed und macht mega Spaß“ zeigte sich auch der kleine Max rundum begeistert. Reichlich Abwechslung boten auch der Streetsoccercourt, ein buntes Kreativzelt, Rettungsübungen der Hilfsorganisationen, Kistenklettern sowie das Spielmobil des Jugendamtes.

Für alle Kirmesfreunde wurde es am späten Nachmittag dann besonders interessant. Unter musikalischer Begleitung des Tambourkorps Elsen-Fürth wurden Matthias Fend und Max Schumacher zu den neuen Jungkönigen der Kirmesgesellschaft gekrönt. Jugendbeaufragter Dirk Bennert und das Königspaar Reinhard Müller und Anne Schnitzler-Müller krönten die beiden neuen Würdenträger auf der großen Bühne und zauberten ihnen ein breites Lächeln ins Gesicht.

Die Idee zu dieser Veranstaltung wurde vor ein paar Jahren geboren. Geschäftsführer Christian Abels führt aus: „Unser Förderverein organisiert hier seit bald 20 Jahren ein Biwak. Kinderprogramm im Nachmittag hatten wir schon lange. Die Überlegung, die vorhandene Logistik aber für eine kinderfreundliche Veranstaltung dieser Größenordnung zu nutzen, ist noch recht jung“. Zum zweiten Mal bereits organisierten die Kirmesfreunde dieses Fest für Kinder und Familien aus ganz Grevenbroich.

„Wir freuen uns riesig über den Verlauf des diesjährigen Kinderfestes. Alle Beteiligten hatten mit hoher Motivation und großer Kreativität den Tag vorbereitet. Dass mehrere hundert Kinder und Familien unserer Einladung nach Elsen gefolgt sind, freut uns sehr“ erläutert Organisator Stephan Grevel. Das Beste: Dank zahlreicher Spender und Sponsoren und der aktiven Unterstützung der Kirmesfreunde brauchten Kinder für das Fest keinerlei Geld mitnehmen.

 

Getränke, Kuchen sowie die Nutzung der Eventmodule waren für die jungen Gäste kostenfrei. Wer schon etwas vom Grill haben wollte, wurde zudem durch den Förderverein der Kirmesfreunde versorgt.

Glückselig zeigt sich auch Präsident Peter Reibel über den Verlauf der Veranstaltung und weist auf deren besondere Bedeutung hin: „Die Kirmesgesellschaft Elsen-Fürth ist seit bald 100 Jahren bestrebt, Brauchtum zu fördern und vor allem Kinder und Jugendliche an selbiges heranzuführen. So haben wir seit mittlerweile zehn Jahren eine eigene Jugendabteilung. Passend zu diesem Jubiläum ein solch großes Kinderfest durchführen zu können, war eine wirklich schöne Sache.“

Text: Christian Abels
Bilder: Kirmesgesellschaft

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen